Faltenfrei: Larimare testet REN V-Cense Youth Vitality Day Cream

Faltenfrei: Larimare testet REN V-Cense Youth Vitality Day Cream

Eigentlich bin ich mit meinen 30+ Jahren noch recht faltenfrei, trotzdem kann man nie zu früh mit etwas präventiver Pflege beginnen. Bei einem REN – Event in der Wiener  St. Charles Cosmothecary habe ich die neue Antifaltenpflege V-Cense Youth Vitality Day Cream der britischen Luxusnaturkosmetikbrand REN geschenkt bekommen. Nachdem mein ESSE Probeset leer war gleich mit dem Testen begonnen. Die Tagescreme kommt ohne schädliche Parabene, Mineralöle, Sulfate und künstliche Duftstoffe aus, ist allerdings nicht vegan. Sie ist eine Erweiterung der sehr erfolgreichen Frankincense (Weihrauch) Revitalising Night Cream von REN.

Ich habe REN schon vor einigen Jahren entdeckt und war damals ein Fan ihres Nr. 1 Cleansing Balms der leider umformuliert wurde und danach in den Augen gebrannt hat. Deswegen war ich auch bei V-Cense Youth Vitality etwas vorsichtig, wurde jedoch positiv überrascht.

Das sagt der Hersteller:

Eine multiaktive feuchtigkeitsspendende Tagescreme, die vorzeitiger Hautalterung vorbeugt und diese minimiert. Ihr Wirktstoffkomplex stärkt die Energie und Elastizität der Haut und schützt vor Schäden durch freie Radikale, während feine Linien und Fälchen geglättet werden. Die Haut ist mit Feuchtigkeit versorgt, geschützt und sorgt [sic.!] für eine optimale Ausstrahlung.

Extrakte aus Weihrauch und Stammzellen aus Orangen sollen feine Linien durch Erhöhung der Mikrozirkulation entspannen und glätten. Hagebuttenöl stärkt den Lipidgehalt der Haut, wodurch sie mehr Feuchtigkeit speichern kann. Arktisches Cranberryöl soll gegen freie Radikale schützen. Die Antifaltenpflege ist laut Hersteller für jeden Hauttyp geeignet.

V-Cense Day Cream

V-Cense Day Cream

Das sagt Larimare:

V-Cense Day Cream steckt in einem hygienischen Pumpspender aus dem die leicht gelbliche Creme leicht zu entnehmen ist. Sie hat einen recht dezenten Eigengeruch, ich finde sie riecht ein bisschen nach Schwarzkümmelöl, Weihrauch konnte ich jedenfalls keinen erkennen. Es ist nur eine haselnussgroße Menge nötig, sie ist wirklich sehr ergiebig. Man muss sie allerdings etwas einmassieren, da sie ein bisschen“weisselt“. Sie zieht aber sehr gut ein und hinterlässt ein angenehmes Hautgefühlt, weder ölig noch spannend. Ich habe mit meiner empfindlichen Mischhaut keine Pickelchen oder Rötungen davon bekommen. Wie gesagt bin ich noch nicht sonderlich runzelig ;-P, dennoch habe ich den Eindruck, dass meine Züge entspannter wirken, die Haut mehr Ausstrahlung hat und gut mit Feuchtigkeit versorgt ist. Anfänglich war ich ja etwas skeptisch wegen der Konsistenz der Creme, aber ich bin wirklich sehr zufrieden mit den Ergebnissen. Ob sie auch gegen Falten wirkt kann ich allerdings nicht beurteilen…

REN ist in Wien bei der Staudigl Naturparfumerie und der St. Charles Cosmothecary erhältlich.

 

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.